Bands

Veröffentlicht am 21.01.2015 von Harry Pfliegl

0

Graceland: ein Hort der Erinnerung

Bei anderen Stars wie dem charismatischen Jim Morrison von den Doors sind es die Gräber, welche zu Pilgerstätten für die Fans werden. Für Elvis-Fans gibt es jedoch noch einen anderen Ort, den sie zumindest einmal im Leben besuchen möchten, weil hier der Geist ihres Idols so lebendig erscheint wie nirgendwo sonst: Graceland in Memphis, Tennessee.

Graceland und Elvis Presley

Elvis Presley kaufte das Anwesen bereits in der Anfangszeit seiner Karriere: Er bezog das großzügig dimensionierte Anwesen im Frühling 1957 und verstarb hier. Nach seinem tragischen Tod wurde Elvis Presley auf dem Gelände beerdigt. Wenige Jahre nach dem Tod des Künstlers öffnete dessen Witwe Priscilla Presley Graceland für die Öffentlichkeit. In erster Linie hatte sie diesen Schritt gemacht, um die laufenden Kosten für das Anwesen decken zu können.

Doch in den folgenden Jahren entwickelte sich Graceland zu einer regelrechten Pilgerstätte für die Fans, die alljährlich von etwa 600.000 Menschen besucht wird. Eine besondere Auszeichnung wurde Graceland 2006 zuteil: In diesem Jahr wurde das Anwesen zu einem National Historic Landmark ernannt. Dabei handelt es sich um Orte, die eine wichtige Rolle in der Geschichte der Vereinigten Staaten gespielt haben, an welchen herausragende Bürger gewirkt haben oder die aus anderen Gründen von besonderem Interesse sind.

Ein Besuch in Graceland

Für die Besucher von Graceland steht eine Audio-Tour durch das Anwesen bereit. Diese führt sowohl durch die Wohnräume und die Küche als auch durch die Hobbyräume des Künstlers. Dazu gehört neben dem Billard- und dem Fernsehraum im Keller auch der Jungle Room, der sich im Erdgeschoss befindet und in welchem die beiden letzten Alben aufgenommen wurden. Schließlich endet die Tour an der Grabstätte von Elvis Presley. Lediglich die Räumlichkeiten im oberen Stockwerk bleiben für die Besucher verschlossen.

Die Sammlungen auf Graceland

Daneben haben die Besucher von Graceland die Gelegenheit, einen Blick auf die Sammlungen von Elvis Presley zu werfen, die jedoch nicht im Hauptgebäude untergebracht sind. Zu diesen Sammlungen gehören die Autos und die beiden Flugzeuge von Elvis Presley ebenso wie die Auszeichnungen, die Elvis im Lauf seiner Karriere gesammelt hat. Abgerundet wird die Ausstellung der Goldenen und Platinplatten mit diversen Fotos, Bühnenkostümen und weiteren Sammlungsstücken aus Elvis Leben.

Foto: Wikipedia Commons | Maha

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Archive